...die Schule mit Gesicht


 

DIE IGEL-SCHULE ZIEHT UM!!

 

Noch ist es ein wenig früh für den Igel aus dem Winterschlaf zu erwachen...

 

Und doch hat unsere kleine Thüringer Dorfschule nun die Zeit des Rückzugs

und der Umstrukturierung gut genutzt.

Nachdem die Kinder, Eltern und die Mitglieder des Trägervereins (FUSSEL)

die Phase der Enttäuschung, der Trauer um die „verlorene“ Schule,

und der Erholung vom engagierten ehrenamtlichen Arbeiten,

überstanden haben, gibt es ein neues Ziel.

 

Da auch in unseren wunderschönen Eller-Dörfern die Zahl der Kinder deutlich

sinkt, werden selbst Kindergärten zusammengelegt und öffentliche Schulen verkleinert.

Ein Mangel an Lehrpersonal ist in vielen Thüringer Schulen ein weiteres Problem, und konnte auch für die

Igel-Schule bisher nicht gelöst werden.

 

Doch, wo es ein Problem gibt, ist auch oft die Lösung nicht weit, und eine Rückbesinnung auf

die Schulgründung öffnete den Blick und die Herzen für einen Standortwechsel.

 

Eines der wichtigsten Argumente zur Gründung der Igel-Schule an diesem schon damals strukturschwachen Standort war es, Grundschulkindern die Möglichkeit zu geben, im Dorf zu bleiben und möglichst kurze und unkomplizierte Schulwege zu haben, um so den Erlebnis-Radius, ihr „Zu Hause“ ganz langsam zu vergrößern.

Eben angemessen für ein Grundschulkind.

 

Also bleibt unsere Schule im Dorf! - Wenn auch nicht in unserem.

 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wenn alles klappt zieht die IGEL-Schule

zum Schuljahr 2017/2018 zum Windberg nach Beichlingen

 

Der FUSSEL-VEREIN verbleibt in Silkerode und wird sich neben dem Schulbetrieb

nun gemeinsam mit dem VEREIN LEBENSTRÄUME

 

mit den Themen Bildung, Kultur, Kinder und Jugendarbeit,

Gesundheit und Lebensfreude etc. befassen.

 

Dazu findet Ihr demnächst mehr auf dieser Seite!